Arrays in Java

Arrays stellen einer der, wenn nicht sogar die elementarste Datenstruktur von Java dar.
Sie werden nicht nur intern sehr häufig verwendet, z.B. in den Klassen String oder ArrayList, sondern geben auch Dir als Programmierer sehr viele und gute Möglichkeiten während der Entwicklung von Software.

Was ist ein Array?

Nun, kurz und knapp: Ein Array kannst Du Dir als sortierte Liste eines bestimmten Datentyps mit fixer Länge vorstellen. Beides, also Datentyp und Länge, musst Du beim Erstellen (oder auch Initialisierung genannt) festlegen und kannst dies im Nachhinein auch nicht mehr ändern, außer Du erstellst ein neues Array.

Ein Beispiel:

Wie gesagt, ein Array hat einen fixen Datentyp und eine fixe Länge, die Elemente sind sortiert, haben also eine bestimmte Reihenfolge.
So könnte man bspw. die gezogenen Lottozahlen (wir lassen die Superzahl jetzt mal außen vor) in ein Array eintragen. Der Datentyp wäre bspw. int (oder ein anderer ganzzahliger) und die Länge 6.

Der entsprechendeCode sähe wie folgt aus:
int[] lottozahlen = new int[6];
int stellt den Datentyp dar, mit [] symbolisierst Du, dass es sich bei der Variable lottozahlen um ein Array handelt und mit new int[6] erstellst Du Dir ein sechsstelliges Array.
Neben dieser gibt es noch andere Arten, wie Du ein Array erstellen kannst. Wobei es sich bei der oben gezeigten eigentlich um die häufigste handelt.

Auf ein Array zugreifen

Der Zugriff auf eine Datenstruktur kann in zwei Formen geschehen: Lesend oder schreibend.
Bei beiden musst Du natürlich wissen, auf welche Position Du zugreifen möchtest, da ein Array ja -wie bereits erwähnt- eine feste Reihenfolge hat.

Schreibend

Angenommen Du hast eine Lottozahl gezogen und diese in der Variable ersteZahl gespeichert. Nun möchtest Du sie in das Array lottozahlen an der ersten Stelle eintragen:
lottozahlen[0] = ersteZahl;
Du kannst also mit lottozahlen[x] die xte Stelle des Arrays adressieren, wobei hier bei 0 angefangen wird zu zählen; sprich lottozahlen[0] ist die erste Stelle des Arrays, lottozahlen[1] die zweite usw.
Verwendest Du einen Index (so nennt man die Zahl x) den es gar nicht gibt, bspw. lottozahlen[-1] oder auch lottozahlen[100], erhälst Du eine ArrayIndexOutOfBoundsException. Diese ist natürlich zu vermeiden, zumal sie zu einem Programmabsturz führt.

Lesend

Das Lesen von Arrays funktioniert entsprechend, nur dass Du eben keinen neuen Wert zuweist:
System.out.println("Die erste gezogene Zahl ist die: " + lottozahlen[0]);
Möchtest Du das ganze Array auf einmal auslesen, geht das elegant mit einer for-Schleife:
for (int i = 0; i < lottozahlen.length; i++) {
 System.out.println(lottozahlen[i]);
}
Die Variable length ist übrigens Teil der Datenstruktur; Du kannst also immer auf sie zugreifen. Hier kannst Du auf die bei der Initialisierung vergebenen Größe (oder eben Länge, wie es in der API heißt) des Arrays zugreifen.

In unserem Fall gilt hat lottozahlen.length den Wert 6.
Du möchtest noch mehr über Arrays in Java erfahren?
Created with